Bad Nieuweschans

Bad Nieuweschans - niederländisches Kurbad und Festung

Suchen Sie Erholung und Entspannung in der Provinz Groningen? Dann kommen Sie doch einmal nach Bad Nieuweschans. Das unter Denkmalschutz stehende historische Festungsstädtchen liegt direkt an der deutsch-niederländischen Grenze, am Anschluss A31/ A7. Es ist das nordöstlichste Dorf der Niederlande und der erste offizielle Kurort des Landes. Das mittlerweile preisgekrönte Wellness-und Spa-Resort Fontana zieht Besucher von Nah und Fern an. Aber auch das historische Zentrum ist einen Besuch wert.

Entdeckungsreise: Zu Fuß
Bad Nieuweschans entdeckt man am Besten zu Fuß. Im Zentrum finden Sie viele historische Gebäude, wie die Hoofdwacht aus dem Jahr 1631, die monumentale niederländisch-reformierte Garnisonkirche aus dem Jahre 1751, das Festungsmuseum und die alte Synagoge. Der etwas außerhalb des Zentrums liegende jüdische Friedhof ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Übersichtskarten von Bad Nieuweschans finden Sie auf verschiedenen Informationstafeln.

Mit dem Boot?
Entdecken Sie Winschoten, das Oldambt und die Provinz Groningen mit dem Boot. Das Winschoterdiep und das Oldambtmeer laden zu herrlichen Ausflügen auf dem Wasser ein. Bad Nieuweschans ist auf dem Wasserweg erreichbar via B.L.Tijdenskanal und Westerwoldse Aa, beide Wasserwege verbinden Dollart und Ems mit dem Wattenmeer.

Poldergebiete und Wälder
Das niederländische Bad Nieuweschans ist ein Knotenpunkt verschiedener Polder und Deiche:

  • südöstlich  - das Bunder Neuland (1605 eingedeicht)
  • östlich  - der Linteloopolder
  • westlich - der Spitlanden (1657 eingedeicht)
  • nordöstlich - der Charlottenpolder (1682 eingedeicht)
  • nordwestlich  - der Kroonpolder (1696 eingedeicht)
  • nordöstlich  - der Süder Christian Eberhardspolder (1705 eingedeicht)


In der Umgebung von Bad Nieuweschans liegen ausgebreitete Wald- und Naturgebiete. Die Polder sind wertvolles Ackerland. Zwischen der A7 und der Bahn liegt der Nieuweschanskerbos. Im Süden, zwischen der Westerwoldse Aa und A7 befinden sich die A-Deiche, und östlich des B.L. Tijdenskanaal, nah der deutschen Grenze, liegt der Wald Houwingaham.

Radwandern in der deutsch-niederländischen Grenzregion
Zwei niederländische Fahrradrouten, die LF9 NAP-Route und LF10 Wattenmeer-Route, beginnen und enden in Bad Nieuweschans. Auch die Internationale Dollard Route führt durch Bad Nieuweschans. Informationen finden sie auf Fahrradfahren.
Der bekannte europäische Wanderweg E9, die Küstenstraße von Portugal bis zum Baltikum, bekannt als ‘North Sea Trail’ oder ‘Wad- en Wierdenpad’, führt ebenfalls durch die historische Region Oldambt.

Geschichte der Region um Winschoten
Durch gewaltige Überschwemmungen im 14. und 16. Jahrhundert verschwanden große Landstriche der Region Winschoten im Wasser. Rekultivierung und natürliche Verlandung zwangen das Meer jedoch zurück.So entstand 1628, während des Achtzigjährigen Krieges, die  Nieuwe- oder Langeakkerschans, eine Festung am Dollart. Sie hat die Form eines regelmäßigen Fünfecks, umgeben von Wällen und Wassergräben. Im Jahr 1815 zog die niederländische Garnison ab. Nieuweschans ist seit 1870 kein Festungsdorf mehr, 1882 die Befestigungsanlagen abgerissen und die Kanäle zugeschüttet. Der Bau der Eisenbahn führte zur Industrialisierung der Region, insbesondere landwirtschaftliche Industrie siedelte sich hier an.

Während der siebziger Jahre erfolgte die Rekonstruktion der Festung, der Name veränderte in Nieuweschans. Als in 630 Meter Tiefe mineralreiches Quellwasser entdeckt wurde, und 1985 das Wellness- und Kurresort ‘Fontana Bad Nieuweschans’ eröffnete, erhielt Nieuweschans den Titel Bad. Die moderne Therme mit Sauna und Hotel hat mittlerweile rund 200.000 Besucher pro Jahr. Weitere Information: Wellness-Seite.

Diese Seite teilen