Xpeditie Blauwestad

Xpeditie Blauwestad

Theater, Musik und bizarre Bauwerke

Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres findet auch in diesem Jahr das Camping-Festival Xpeditie Blauwestad mit Theater, Musik und bizarren Bauwerken statt. Die Gäste dürfen mitten in der Blauwestad, auf freiliegenden Grundstücken campieren und das nicht nur im Zelt oder im Wohnwagen, sondern auch in fantasiereichen Bauwerken. Das Familienfest findet am Südstrand der Blauwestad, nahe der deutsch-niederländischen Grenze statt. Auch nach dem Festivalwochenende von 15. bis zum 17. Juli können dürfen die Gäste noch eine ganze Woche bis einschließlich zum bis 22. Juli auf dem Gelände campen.

Das Festival
Die Xpeditie Blauwestad ist ein Familienfestival, wo es für jeden etwas zu entdecken gibt. Freuen Sie sich auf unterhaltsames Straßentheater. Tolle Vorstellungen für Jung und Alt stehen auf dem Programm. Coole Bands und Liedermacher treffen sich am Lagerfeuer. Unter anderem tritt die bekannte niederländische Sängerin Sandra van Nieuwland auf.

Aber was die Xpeditie Blauwestad von anderen Camper-Festivals unterscheidet, sind vor allem die bizarren Bauwerke. Direkt am Eingang des Geländes begrüßt Sie die erste Überraschung, eine turmhohe Rakete gebaut aus Gerüstrohren. Nebenher ist auch das kleinste Haus der Welt zu bestaunen. Der Fokus der Xpeditie liegt diesmal auf 'tiny houses'. Der Trend, in weitaus kleineren Häusern zu leben ist seit Langem in Europa sichtbar. Mit diesen besonderen Bauwerken zeigt das Festival, was alles in der Blauwestad möglich ist. 

Dies spiegeln auch die Aktivitäten wider. So können die Gäste auf dem Oldambtmeer frühstücken, gemeinsam ein Mega-Mikado bauen oder sogar in einem Sandhotel übernachten. Der bekannte Wissenschaftsjournalist Govert Schilling, hält einen Vortrag über den Weltraum. Auf diese Weise verwebt sich das Thema des diesjährigen Sandskulpturenfestivals ‘Space’ mit der Xpeditie Blauwestad . 

Das Festival findet am ersten Wochenende der niederländischen Sommerferien, vom 15. bis zum 17. Juli statt. Danach ist das Campieren noch eine ganze Woche lang gestattet. Bequem und luxuriös auf großräumigen unbebauten Parzellen campieren, wo gibt solche Freiheit noch? Die Besucher dürfen ihr Traumgrundstück zum Zelten oder Kampieren frei auf leer stehenden Parzellen der Blauwestad auswählen. Auch die Möglichkeit, sich einen künstlerischen etwas anderen Schlafplatz selbst zu erbauen, besteht. Die Organisatoren stellen selbst ein paar überaus verrückte Beispiele vor, vom Sandhotel bis hin zum Wassercamping. Lassen Sie sich etwas Gewagtes einfallen!

Camping
Der temporäre Zeltplatz startet am Freitag, den 15. Juli und endet am Freitag, den 22. Juli. Sie können sich auf unserer Website registrieren. Ausreichende Sanitäteranlagen, die täglich gereinigt werden, mit Duschen, Toiletten und Waschgelegenheiten sind vorhanden. Ein kleiner mobiler Supermarkt bringt die Einkäufe vorbei. Der Biergarten und die Brasserie Azzurro sind schnell zu Fuß zu erreichen. Das Oldambtmeer ist ideal für Wassersportler, aber auch zum Faulenzen geeignet. Der Strand liegt vor der Haustür! 

Sandskulpturen
Sommer in der Blauwestad bedeutet auch: Sandskulpturen. Die meterhohen Kunstwerke werden, wie jedes Jahr von einem Team internationaler Sandskulpturkünstler hergestellt. Das diesjährige Thema ist ‘Space’. Von ET zum Raumfahrthelden, alles dreht sich um die Weltraum. In diesem Jahr sind die Sandskulpturen auch in der Region Oldambt zu finden. 

Aliens aus Sand begegnen Ihnen bei verschiedenen Unternehmen in der Umgebung der Blauwestad. Auf einer speziell dafür geplanten Radwanderung begegnen Sie allen Raumfahrtwesen und lernen dabei die wunderschöne Rad- und Wanderregion nahe der deutsch-niederländischen Grenze einmal ganz anders kennen. (Www.zandsculpturenblauwestad.nl) 
 
Das komplette Programm der Xpeditie Blauwestad und die Registrierung für den Campingplatz finden Sie hier: www.expeditieblauwestad.nl

Diese Seite teilen